1047: AMERIKA – FERNANDEZ – (VANDIERA, D.),

Erbauliche und angenehme Geschichten derer Chiquitos. In das Teutsche übers. (von Ch. Edschlager). 3 Tle. in einem Bd. Wien, Straub, 1729. (Ohne das gestoch. Frontispiz). 7 Bl., 744 (recte 784) S., 7 Bl. Pgt. d. Zt. (stärker fleckig und beschabt). (141)
Schätzpreis: 500,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste deutsche Ausgabe. – VD 18 10011285. Sabin 12835, 24138 und Bd. XXVI, S. 244. Medina 2579, Anm. Palmer 280, 321 und 331. Streit III, 292. De Backer/Sommervogel III, 339, 2 (unter Edschlager). Jantz 969. Palau 87903. Alden 729/211. Borba de Moraes 305: "It is of great importance for the history of Sao Paulo, as it deals with the incursion of the ‘Bandeirantes’ into the mission of Paraguay." – "Wie der Verfasser eingangs bemerkt, will er keine Geschichte der Mission in Paraguay schreiben, sondern nur die Geschichte der neuen Missionen, die unter den Chiquitos-Indianern gegründet wurden … Über das Zustandekommen des Werkes ist folgendes zu bemerken. P. Fernández sammelte nur die ersten Materialien zu dem Werke. Diese benutzte P. Domingo Vandiera für den 3. Teil seiner: Relatione Istorica delle Missioni de’ Patri della Compagnia di Giesù nel Chaco, Chiriguay e Chiquitos. Das italienische Original blieb Manuskript, aber P. Pedro Lozano übersetzte den 3. Teil in das Spanische, und J. Jerónimo Herrán gab ihn … heraus" (Streit III, 224 zur span. Ausg. von 1726; zitiert nach Bosch 174). – Angefügt sind ein Reisebericht von d’Acuña über den Amazonas und die Beschreibung von Guayana durch J. Grillet und F. Bechamel nach der französischen Übersetzung von Gomberville. – Vorsätze erneuert, das fehlende Frontispiz in Kopie ersetzt, Titel tls. gelöst und oben am Bug mit kleinem Eckabriß (minimaler Buchstabenverlust), stellenw. mit schmalem Wasserrand, etw. fleckig.