1039: ITALIEN – MURATORI, L. A.,

Antiquitates Italicae medii aevi. 6 Bde. Mailand, Hofdruckerei, 1738-42. Fol. Mit 6 gestoch. Frontisp., 6 gestoch. Titelvign., 6 gestoch. Kopfvign., 6 gestoch. Initialen sowie gefalt. Kupfertafel und zahlr. Textholzschnitten. Pp. d. Zt. (Bezug mit Fehlstellen, etw. beschabt und bestoßen). (12)
Schätzpreis: 800,- €
Ergebnis: 400,- €


Brunet III, 1949. Graesse IV, 626. Fueter 318. – Muratoris großes Werk, in dem Untersuchungen über Verfassungen, Denkart, Sitten und Gebräuche in Italien vom 5. bis 13. Jahrhundert zusammengestellt sind, ist eine kulturhistorische Ergänzung zu seinen "Annali" (1744-49). "Keiner der älteren Historiker vor Voltaire hat so klar eingesehen wie Muratori, daß auch zeitgenössische Berichte tendenziös verfälscht sein können" (Fueter 319). – Die Textholzschnitte zeigen meist Münzen. – Tls. wasserrandig und mit kleinen Randläsuren, 2 Bögen lose, stellenw. fleckig und gebräunt. – Breitrandiges, sauberes Exemplar. – Aus einer Münchener Privatsammlung.