1028: HANDSCHRIFTEN – OPER – "RONDO, ARIE, DUETTI, RECITATIVI E NOTTURNI / 91".

(Deckeltitel). Sammelband mit zwölf Arien und Duetten in Partitur. Kopistenabschrift. Wohl Turin, nicht dat. (um 1800). Qu.-4º. 174 Bl. Hpgt. d. Zt. (beschabt und bestoßen). (5)
Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 240,- €


Sammlung von Partiturabschriften unterschiedlicher Kopisten von Arien und Duetten für ein und zwei hohe Singstimmen. – Meist aus Opern, für die sich zwischen 1780 und 1798 Aufführungen in Turin nachweisen lassen. Als Komponisten erscheinen Bernardo Ottani, Angelo Tarchi, Giuseppe Sarti und Valentino Fioravanti. – Die zuletzt eingebundenen Stücke des Turiner Komponisten Pietro Pagliuzzi sind in kleinerer Besetzung gehalten, vielleicht gibt ihre Aufnahme in den Band einen Hinweis auf die Entstehung und Herkunft der Sammlung.

Enthalten sind in der Reihenfolge der Bindung: Von Bernardo Ottani Rezitativ und Rondo Vieni o cara all’ara avante sowie die Arie Deh, se piacer mi vuoi, jeweils aus der Oper La Clemenza di Tito. – Von Angelo Tarchi Rezitativ und Arie Se mai piu saro geloso sowie Arie, Rezitativ und Duett Se mai turbo, jeweils aus der Oper Generosità d’Alessandro. – Von Giuseppe Sarti das Rondo Ah chi mai und Rezitativ und Arie Si salvi il caro bene, jeweils aus der Oper Siroe, sowie das Duett A non lasciarmi aus der Oper Arminda e Rinaldo. – Von Valentino Fioravanti das Duett Rieda la pace, eine Einlage zu Cimarosas Oper I due Baroni. – Von Pietro Pagliuzzi Duetti notturni (zwei Teile von verschiedenen Schreibern) und La primavera von Giuseppe Parini "a voce sola con accompagnamento d’arpa, o forte, e piano". – Knapp beschnitten (Kopftitel und letzte Zeile vereinzelt etw. angeschnitten), Titel der ersten Partitur mit Kritzeleien in Tinte und fleckig.