1019: SCHUBERT, F.,

Zwei Sätze der unvollendeten Symphonie in H-moll. Nachgelassenes Werk. Für das Pianoforte zu zwei und vier Händen [hier: zweihändige Fassung] arrangirt von Carl Reinecke. Wien, Spina, 1867 (Plattennr. 19.222). Fol. 23 S. (Titel und Notentext, alles gestochen). Mod. Lwd. (70)
Schätzpreis: 250,- €
Nachverkaufspreis: 125,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Seltene erste Ausgabe des Klavierauszugs zu zwei Händen. – Vgl. Deutsch 759 (Erstausgabe der Partiturstimmen bei Spina 1867). – Wenig bekannt und von Deutsch nicht einmal erwähnt, ist die Tatsache, daß nach der Entdeckung des sich im Besitz Anselm Hüttenbrenners befindlichen Manuskripts der "Unvollendeten" im Jahr der Erstausgabe 1867 zugleich zwei Bearbeitungen für Klavier durch Carl Reinecke erschienen sind. Die zweihändige Fassung ist dabei tatsächlich eine Erstausgabe, nachdem Hüttenbrenner laut Deutsch bereits im Jahr 1853 einen Klavierauszug zu vier Händen angefertigt hatte. – Titel mit kleinen Randläsuren; leicht fleckig und gebräunt.