10: FESTUNGSBAU – WILDENSTEIN – "MANUSCRIPT VON DER FORTIFICATION"

(Eintrag auf dem fliegenden Vorsatz). Italienische Handschrift auf Papier. Nicht dat. Wohl Norditalien (Friaul), 1. Hälfte 18. Jhdt. Ca. 30 x 21,5 cm. Mit ca. 50 (davon 5 gefaltet und 34 doppelblattgr., 19 farbig laviert) zwischengebundenen Federzeichnungen auf kräftigem Papier sowie zahlr. geometrischen Zeichnungen im Text. 64 Bl. Ldr. d. Zt. mit Wappensupralibros (Rücken restauriert, etw. beschabt). (41)
Schätzpreis: 2.000,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 2.000,- €


Der Band enthält einen italienischen Traktat über den Festungsbau von den Grundlagen der Geometrie bis hin zur Konstruktion komplexer unregelmäßiger Befestigungen, in sauberer Antiquakursive von geübter Hand geschrieben und mit geometrischen Zeichnungen illustriert. Zwischengebunden sind etwa 50 Zeichnungen auf festerem Papier. Auf diese bezieht sich wohl der Eintrag auf der ersten Seite: "Da me Giovanni Giuseppe Conte de Wildenstein fatti questi disegni". Sie stammen demnach von Johann Joseph von Wildenstein (1668-1747), der von 1715 bis 1721 und erneut von 1729 bis 1732 als Landeshauptmann von Görz (Gorizia) amtierte (vgl. Wurzbach LVI, 149). Sein Wappensupralibros ziert beide Deckel.

Die Zeichnungen zeigen oft ideale Grundrisse von Festungen oder einzelne Details; die größeren Blätter, davon einzelne italienisch oder deutsch beschriftet, beziehen sich teils auf reale Orte, etwa "Strasburg", "Das feste Schlos Schorano" oder "Luxembourg". – Einzelne Pläne etw. fleckig.

Italian manuscript on paper. Undated. Possibly Northern Italy (Friuli), first half of the 18th century. – With interbound ink drawings and geometric drawings in the text. – The volume consists of two parts: an Italian treatise on fortress construction from the basics of geometry to the construction of complex irregular fortifications, written in neat antique cursive by a skilled hand and illustrated with geometric drawings. Interbound are about 50 drawings on strong paper. An entry on the first page probably also refers to them; according to this, they were made by Johann Joseph von Wildenstein, who held office as governor of Gorizia from 1715 to 1721 and again from 1729 to 1732. The volume bears his heraldic supralibros on both covers. – The drawings often show ideal ground plans of fortresses or individual details. – Some plans somewhat stained. – Contemporary calf with heraldic supralibros (restored spine, somewhat scuffed).